Die 2003 neu gegründete alpi Krawattenmode GmbH hat den Markennamen alpi übernommen und führt mit langjährigen, erfahrenen Mitarbeitern und eingeführten Handelsvertretern ein 100 Jahre altes Traditionsunternehmen fort, in das man frischen Wind gebracht hat, nachdem der Firmensitz zurück nach Krefeld verlagert wurde.

 

 

 

Um die Erwartungen, die an den Namen alpi geknüpft sind zu erfüllen, werden die hochwertigen Seidenstoffe bei etablierten Webern aus Como, Italien oder aus der Seidenstadt Krefeld bezogen. Nach wie vor ist Exclusivität und herausragende Qualität gewährleistet, mit trendgerechten Designs, eigener Farbphilosophie und optimalem Warenausfall.
Abnehmer sind der gehobene Facheinzelhandel und Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit Krawatten ausstatten oder Geschäftspartner damit erfreuen, sowie Kommunen und Behörden. Schwerpunkte liegen in der Lieferung nach Deutschland, in die Schweiz, in die Niederlande, nach Belgien und Österreich .